Samsung Gear Fit im Test

Samsung-Gear-Fit-Test

Der Markt für Fitnesstracker wird immer größer. Und auch das Thema Smartwatch ist inzwischen in aller Munde. Was liegt da näher als ein Hersteller von Telekommunikationsartikeln, der den einfachen Fitnesstracker mit einer Smartwatch kombiniert? Das Samsung gern neue Wege geht, um der Konkurrenz aus den USA einen Schrittvoraus zu sein ist bekannt. In diesem Fall hat Samsung dabei aber auch direkt einen saftigen Preis ausgelegt. Stellt sich die Frage, ob die Gear Fit Smartwatch ihr Geld auch wirklich wert ist.

Die Gear Fit Smartwatch – Design & Verarbeitung

Optisch ist die Gear Fit Smartwatch aus dem Hause Samsung ein echter Knüller. Die Verarbeitung ist hochklassig und sowohl die Wahl des Materials ansich als auch das fertige Produkt lassen deutlich erkennen, dass Samsung hier eine Art Prestigeobjekt auf den Markt bringen wollte. Das leicht gewölbte Display kann man im Outdoormodus wunderbar auch bei strahlendem Sonnenschein lesen und auch sonst zeigt die Gear Fit Smartwatch, dass bei der Entwicklung kräftig mitgedacht wurde. Im Lieferumfang ist neben dem Gerät selbst noch ein Ladekabel. Der Akku hat eine Ladezeit von ca. 2 Stunden und muss bei Dauerbetrieb in etwa alle drei Tage aufgeladen werden. Das geht bei anderen Geräten, zumindest von der Dauer der Akkulaufzeit her, deutlich besser, ist aber nur ein kleines Manko bei einem Gerät, das von der Optik und dem Gefühl her erst einmal so gut wie alles richtig macht.

Die Gear Fit Smartwatch – für ein aktiveres und gesünderes Leben

Samsung-Gear-Fit-Testbericht

So zumindest stellt sich Samsung das vor. Die Gear Fit hat dafür eine ganze Reihe von Fitness- und Aktivitätstools integriert. So misst die Uhr während einer Sporteinheit ständig den Puls und zeigt diesen auf einen Blick an, sodass man jederzeit sieht, in welchem Bereich man gerade trainiert. Dazu kommt, dass man hier verschiedene Sportarten einstellen kann. Bei manchen muss man das Handy allerdings durchgehend dabei haben, da die Gear Fit zum Beispiel, um im „Wandermodus“ richtig zu funktionieren, ein GPS-Signal braucht. Da die Gear Fit selbst kein GPS hat, benötigt es dafür die Verbindung zum Smartphone. Der Schrittzähler beim Sport ist sehr präzise, was ebenfalls nicht selbstverständlich ist. Außerdem kann man den Schrittzähler aktivieren und deaktivieren, was ebenfalls ein Vorteil ist, denn wie die meisten anderen Tracker auch, zählt die Gear Fit auch Bewegungen, die dem Armschwung beim Gehen ähneln, als Schritte. Für die Gear Fit reichen da manchmal schon die Bewegungen beim Tippen auf einer Tastatur. So kann man während der Arbeit den Schrittzähler abschalten und ihn wieder aktivieren, wenn man beginnt, wirklich zu gehen oder Sport zu treiben. Daneben hat die Gear Fit noch alle Funktionen einer Smartwatch, also die direkte Verbindung zum Smartphone, man sieht eingehende Nachrichten und Anrufe. Auch verpasste Anrufe werden angezeigt.

Zusatzfunktionen und Specials der Gear Fit

Mit Hilfe einer ganzen Anzahl kostenlos erhältlicher Apps lassen sich die Einsatzmöglichkeiten der Gear Fit noch erweitern. So kann man über die Uhr beispielsweise das Handy auf lautlos stellen oder das WLAN an- und ausstellen. Außerdem hat man die Möglichkeit, wenn man das Handy verlegt hat, einen Signalton erklingen zu lassen, damit man weiß, wo man sein Smartphone findet. Einen Minuspunkt hat die Gear Fit aber dennoch: Sie ist in der Hauptsache für die aktuelle Samsunggeräte gedacht. Will man sie mit etwas älteren Geräten synchronisieren, ist das mit erheblichem Aufwand verbunden und es stehen dem Nutzer nicht alle Möglichkeiten zur Verfügung.

Fazit des Samsung Gear Fit Test

Die Gear Fit Smartwatch von Samsung kann eine Menge, hat aber auch einen stolzen Preis. Vor allem die Kompatibilitätsprobleme mit älteren Produkten von Samsung sind sehr störend. Unter dem Strich kann man sagen, dass Technikliebhaber, die stets auf dem neuesten Stand sind, hier durchaus ein gutes Gerät haben. Wer einfach einen Fitnesstracker sucht, wird deutlich günstigere Alternativen mit ähnlich guten Leistungen finden.

Hinweis: Alle Preisangaben ohne Gewähr (Info).

Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben auf unserer Seite erfolgen ohne Gewähr. Sämtliche Angebotsinformationen basieren auf den vorliegenden Angaben von Online-Shops, wie zum Beispiel Amazon.de und werden über automatisierte Prozesse mehrmals täglich aktualisiert. Eine Echtzeit-Aktualisierung ist uns aus technischen Gründen leiden nicht möglich, so dass es im Einzelfall insbesondere hinsichtlich des Preises zu Abweichungen kommen kann. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei der Vielzahl an Informationen trotz größter Sorgfalt nicht garantiert werden kann, dass alle Angaben richtig oder aktuell sind. Sie sind verpflichtet, vor einem Vertragsschluss sämtliche für den Vertragsschluss maßgeblichen Informationen und deren Aktualität selbst anhand der Angaben der betreffenden Online-Shops zu überprüfen. Sollten Informationen fehlerhaft sein, möchten wir Sie bitten, uns dies mitzuteilen.

Pro

  • sehr scharfes AMOLED Display
  • toller Funktionsumfang
  • einfache Bedienung
  • coole Smartwatch-Funktionen

Kontra

  • Preis
  • Kompatibilität mit älteren Samsung Smartphones